Da­ten­schutz­er­klä­rung.

Der Schutz Ihrer per­sön­li­chen In­for­ma­tio­nen hat für die Heimrich & Hannot GmbH oberste Priorität. Wir erheben, ver­ar­bei­ten oder speichern Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten selbst­ver­ständ­lich nur im Rahmen der ge­setz­li­chen Da­ten­schutz­vor­schrif­ten. Wir möchten Sie mit den nach­fol­gen­den Da­ten­schutz­hin­wei­sen umfassend über den Umgang mit Ihren Daten aufklären.

1. Ver­ant­wort­li­cher & Kontakt

Diese Da­ten­schutz-In­for­ma­ti­on gilt für die Da­ten­ver­ar­bei­tung durch:

Ver­ant­wort­li­cher:

Heimrich & Hannot GmbH
An der Frau­en­kir­che 12
01067 Dresden

Telefon: +49 351 81609-0
Fax: +49 351 81609-36/-66/-99
E-Mail:

Unsere interne Da­ten­schutz­be­auf­trag­te erreichen Sie wie folgt:

Elisa Poike

Telefon 0351 81609-92
Fax 0351 81609-36/-66/-99
Heimrich & Hannot GmbH
An der Frau­en­kir­che 12
01067 Dresden

2. Erhebung und Spei­che­rung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten sowie Art und Zweck von deren Ver­wen­dung

Pro­to­kol­lie­rung

Jeder Zugriff auf www.heimrich-hannot.de und jeder Abruf einer auf dieser Website hin­ter­leg­ten Datei werden pro­to­kol­liert. Aus tech­ni­schen Gründen speichern unsere Server vor­über­ge­hend auch Ihre IP-Adresse.

Der Web-Server wird für Heimrich & Hannot durch die Hetzner Online GmbH betrieben.

Der Pro­to­koll­da­ten­satz be­inhal­tet folgende Angaben:

  • IP-Adresse des anfordernden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die ge­spei­cher­ten Daten werden aus­schließ­lich zu Zwecken der Iden­ti­fi­ka­ti­on und Nach­ver­fol­gung un­zu­läs­si­ger Zu­griffs­ver­su­che und Zugriffe auf den Web-Server verwendet. Die ge­spei­cher­ten Daten werden für keine anderen Zwecke als für die Da­ten­si­cher­heit verwendet. Die pro­to­kol­lier­ten Daten werden für die Dauer von zwei Monaten ge­spei­chert und dann gelöscht. Die Aus­wer­tung erfolgt durch die Hetzner Online GmbH.

Die Rechts­grund­la­ge für die Da­ten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser be­rech­tig­tes Interesse folgt aus oben auf­ge­lis­te­ten Zwecken zur Da­ten­er­he­bung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rück­schlüs­se auf Ihre Person zu ziehen.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies sowie Ana­ly­se­diens­te ein. Nähere Er­läu­te­run­gen dazu erhalten Sie unter den Ziff. 4 und 5 dieser Da­ten­schutz­er­klä­rung.

Kon­takt­for­mu­lar

Weitere per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten werden von unserem Server nur erfasst, wenn Sie diese direkt auf unserer Website (zum Beispiel im Kon­takt­for­mu­lar) eingeben. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse er­for­der­lich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese be­ant­wor­ten zu können. Weitere Angaben können frei­wil­lig getätigt werden.

Die Da­ten­ver­ar­bei­tung zum Zwecke der Kon­takt­auf­nah­me mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer frei­wil­lig erteilten Ein­wil­li­gung.

Die für die Benutzung des Kon­takt­for­mu­lars von uns erhobenen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten werden nach Er­le­di­gung der von Ihnen ge­stell­ten Anfrage au­to­ma­tisch gelöscht.

3. Wei­ter­ga­be von Daten

Eine Über­mitt­lung Ihrer per­sön­li­chen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden auf­ge­führ­ten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre per­sön­li­chen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder zur Wahrung berechtigter Interessen Dritter erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.
4. Cookies

Unsere In­ter­net­sei­te verwendet Cookies. Cookies sind kleine Text­da­tei­en, die Ihr Browser auf Ihrem Gerät in einem dafür vor­ge­se­he­nen Ver­zeich­nis ablegt. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Durch sie kann u. a. fest­ge­stellt werden, ob Sie eine Website schon einmal besucht haben.

In dem Cookie werden In­for­ma­tio­nen abgelegt, die sich jeweils im Zu­sam­men­hang mit dem spe­zi­fisch ein­ge­setz­ten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch un­mit­tel­bar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient ei­ner­seits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie an­ge­neh­mer zu gestalten. So setzen wir so­ge­nann­te Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite au­to­ma­tisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Op­ti­mie­rung der Be­nut­zer­freund­lich­keit temporäre Cookies ein, die für einen be­stimm­ten fest­ge­leg­ten Zeitraum auf Ihrem Endgerät ge­spei­chert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird au­to­ma­tisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Ein­stel­lun­gen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website sta­tis­tisch zu erfassen und zum Zwecke der Op­ti­mie­rung unseres Angebotes für Sie aus­zu­wer­ten (siehe Ziff. 5). Diese Cookies er­mög­li­chen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite au­to­ma­tisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils de­fi­nier­ten Zeit au­to­ma­tisch gelöscht.

Die Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten durch das Setzen von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Hiernach können per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet werden mit der Ein­wil­li­gung des Be­trof­fe­nen.

Die meisten Browser ak­zep­tie­ren Cookies au­to­ma­tisch. Sie können Ihren Browser jedoch so kon­fi­gu­rie­ren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer ge­spei­chert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die voll­stän­di­ge De­ak­ti­vie­rung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funk­tio­nen unserer Website nutzen können.

5. Analyse-Tools

Die im Folgenden auf­ge­führ­ten und von uns ein­ge­setz­ten Tracking-Maßnahmen werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO durch­ge­führt. Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine be­darfs­ge­rech­te Ge­stal­tung und die fort­lau­fen­de Op­ti­mie­rung unserer Webseite si­cher­stel­len. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Webseite sta­tis­tisch zu erfassen und zum Zwecke der Op­ti­mie­rung unseres Angebotes für Sie aus­zu­wer­ten. Diese In­ter­es­sen sind als be­rech­tigt im Sinne der vor­ge­nann­ten Vor­schrift anzusehen.

Die je­wei­li­gen Da­ten­ver­ar­bei­tungs­zwe­cke und Da­ten­ka­te­go­ri­en sind aus den ent­spre­chen­den Tracking-Tools zu entnehmen.

Google Analytics

Zum Zwecke der be­darfs­ge­rech­ten Ge­stal­tung und fort­lau­fen­den Op­ti­mie­rung unserer Seiten nutzen wir Google Analytics, einen Webana­ly­se­dienst der Google Inc. (1600 Am­phi­thea­t­re Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden „Google“). In diesem Zu­sam­men­hang werden pseud­ony­mi­sier­te Nut­zungs­pro­fi­le erstellt und Cookies (siehe unter Ziff. 4) verwendet. Die durch den Cookie erzeugten In­for­ma­tio­nen über Ihre Benutzung dieser Website wie

  • Browser-Typ/-Version,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
  • Uhrzeit der Serveranfrage,

werden an einen Server von Google in den USA über­tra­gen und dort ge­spei­chert. Die In­for­ma­tio­nen werden verwendet, um die Nutzung der Website aus­zu­wer­ten, um Reports über die Web­siteak­ti­vi­tä­ten zu­sam­men­zu­stel­len und um weitere mit der Web­sitenut­zung und der In­ter­net­nut­zung ver­bun­de­ne Dienst­leis­tun­gen zu Zwecken der Markt­for­schung und be­darfs­ge­rech­ten Ge­stal­tung dieser In­ter­net­sei­ten zu erbringen. Auch werden diese In­for­ma­tio­nen ge­ge­be­nen­falls an Dritte über­tra­gen, sofern dies ge­setz­lich vor­ge­schrie­ben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag ver­ar­bei­ten. Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zu­sam­men­ge­führt. Die IP-Adressen werden an­ony­mi­siert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).

Sie können die In­stal­la­ti­on der Cookies durch eine ent­spre­chen­de Ein­stel­lung der Browser-Software ver­hin­dern; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall ge­ge­be­nen­falls nicht sämtliche Funk­tio­nen dieser Website voll­um­fäng­lich genutzt werden können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Ver­ar­bei­tung dieser Daten durch Google ver­hin­dern, indem Sie ein Browser-Add-on her­un­ter­la­den und in­stal­lie­ren.

Al­ter­na­tiv zum Browser-Add-on, ins­be­son­de­re bei Browsern auf mobilen End­ge­rä­ten, können Sie die Erfassung durch Google Analytics zudem ver­hin­dern, indem Sie auf diesen Link klicken. Es wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zu­künf­ti­ge Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website ver­hin­dert. Der Opt-out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen.

Weitere In­for­ma­tio­nen zum Da­ten­schutz im Zu­sam­men­hang mit Google Analytics finden Sie etwa in der Google Analytics-Hilfe.

6. Rechte im Bezug auf Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten?

Sie haben jederzeit das Recht un­ent­gelt­lich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer ge­spei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu erhalten. Sie haben ins­be­son­de­re außerdem ein Recht, die Be­rich­ti­gung, Sperrung oder Löschung sowie die Ein­schrän­kung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Da­ten­schutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum an­ge­ge­be­nen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Be­schwer­de­recht bei der zu­stän­di­gen Auf­sichts­be­hör­de zu. Im Einzelnen haben Sie folgende Rechte:

Aus­kunfts­recht

Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht Auskunft über Ihre vom Ver­ant­wort­li­chen ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen.

Ins­be­son­de­re können Sie Auskunft über:

  1. die Verarbeitungszwecke;
  2. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  4. falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in ein Drittland oder an eine in­ter­na­tio­na­le Or­ga­ni­sa­ti­on über­mit­telt werden. In diesem Zu­sam­men­hang können Sie verlangen, über die ge­eig­ne­ten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zu­sam­men­hang mit der Über­mitt­lung un­ter­rich­tet zu werden.

Recht auf Be­rich­ti­gung

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht un­ver­züg­lich die Be­rich­ti­gung un­rich­ti­ger oder Ver­voll­stän­di­gung Ihrer bei dem Ver­ant­wort­li­chen ge­spei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung

Sie haben gemäß Art. 17 DSGVO das Recht die Löschung Ihrer beim Ver­ant­wort­li­chen ge­spei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen, soweit nicht die Ver­ar­bei­tung zur Ausübung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und In­for­ma­ti­on, zur Erfüllung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, aus Gründen des öf­fent­li­chen In­ter­es­ses oder zur Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen er­for­der­lich ist.

Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung

Sie haben gemäß Art. 18 DSGVO das Recht, von dem Ver­ant­wort­li­chen die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung zu verlangen, wenn eine der folgenden Vor­aus­set­zun­gen gegeben ist:

  1. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Recht auf Un­ter­rich­tung

Haben Sie das Recht auf Be­rich­ti­gung, Löschung oder Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung gegenüber dem Ver­ant­wort­li­chen geltend gemacht, ist dieser ver­pflich­tet, allen Emp­fän­gern, denen die Sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten of­fen­ge­legt wurden, diese Be­rich­ti­gung oder Löschung der Daten oder Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung mit­zu­tei­len, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem un­ver­hält­nis­mä­ßi­gen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Ver­ant­wort­li­chen das Recht zu, über diese Empfänger un­ter­rich­tet zu werden.

Recht auf Da­ten­über­trag­bar­keit

Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns be­reit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gängigen und ma­schi­nen­le­se­ba­ren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Ver­ant­wort­li­chen ohne Be­hin­de­rung durch den Ver­ant­wort­li­chen, dem die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten be­reit­ge­stellt wurden, zu über­mit­teln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten direkt von einem Ver­ant­wort­li­chen einem anderen Ver­ant­wort­li­chen über­mit­telt werden, soweit dies technisch machbar ist. Frei­hei­ten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht be­ein­träch­tigt werden.

Das Recht auf Da­ten­über­trag­bar­keit gilt nicht für eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die für die Wahr­neh­mung einer Aufgabe er­for­der­lich ist, die im öf­fent­li­chen Interesse liegt oder in Ausübung öf­fent­li­cher Gewalt erfolgt, die dem Ver­ant­wort­li­chen über­tra­gen wurde.

Recht auf Widerruf der da­ten­schutz­recht­li­chen Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung

Sie haben gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre da­ten­schutz­recht­li­che Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung jederzeit zu wi­der­ru­fen. Durch den Widerruf der Ein­wil­li­gung wird die Recht­mä­ßig­keit der aufgrund der Ein­wil­li­gung bis zum Widerruf erfolgten Ver­ar­bei­tung nicht berührt.

Recht auf Be­schwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de

Un­be­scha­det eines an­der­wei­ti­gen ver­wal­tungs­recht­li­chen oder ge­richt­li­chen Rechts­be­helfs steht Ihnen gemäß Art. 77 DSGVO das Recht auf Be­schwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de, ins­be­son­de­re in dem Mit­glied­staat ihres Auf­ent­halts­orts, ihres Ar­beits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung der Sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gegen die DSGVO verstößt. 

Die Auf­sichts­be­hör­de, bei der die Be­schwer­de ein­ge­reicht wurde, un­ter­rich­tet den Be­schwer­de­füh­rer über den Stand und die Er­geb­nis­se der Be­schwer­de ein­schließ­lich der Mög­lich­keit eines ge­richt­li­chen Rechts­be­helfs nach Art. 78 DSGVO.

Zu­stän­di­ge Auf­sichts­be­hör­de in da­ten­schutz­recht­li­chen Fragen ist der Lan­des­da­ten­schutz­be­auf­trag­te des Bun­des­lan­des, in dem unser Un­ter­neh­men seinen Sitz hat. Eine Liste der Da­ten­schutz­be­auf­trag­ten sowie deren Kon­takt­da­ten können folgendem Link entnommen werden: www.bfdi.bund.de.

Wi­der­spruchs­recht

Sofern Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Grundlage von be­rech­tig­ten In­ter­es­sen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ver­ar­bei­tet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Wi­der­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein­zu­le­gen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer be­son­de­ren Situation ergeben oder sich der Wi­der­spruch gegen Di­rekt­wer­bung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein ge­ne­rel­les Wi­der­spruchs­recht, das ohne Angabe einer be­son­de­ren Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Wi­der­spruchs­recht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail

7. Da­ten­si­cher­heit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das ver­brei­te­te SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Ver­bin­dung mit der jeweils höchsten Ver­schlüs­se­lungs­stu­fe, die von Ihrem Browser un­ter­stützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Ver­schlüs­se­lung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Ver­schlüs­se­lung un­ter­stützt, greifen wir statt­des­sen auf 128-Bit v3 Tech­no­lo­gie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres In­ter­net­auf­trit­tes ver­schlüs­selt über­tra­gen wird, erkennen Sie an der ge­schlos­se­nen Dar­stel­lung des Schüssel- be­zie­hungs­wei­se Schloss-Symbols in der unteren Sta­tus­leis­te Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen ge­eig­ne­ter tech­ni­scher und or­ga­ni­sa­to­ri­scher Si­cher­heits­maß­nah­men, um Ihre Daten gegen zufällige oder vor­sätz­li­che Ma­ni­pu­la­tio­nen, teil­wei­sen oder voll­stän­di­gen Verlust, Zer­stö­rung oder gegen den un­be­fug­ten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Si­cher­heits­maß­nah­men werden ent­spre­chend der tech­no­lo­gi­schen Ent­wick­lung fort­lau­fend ver­bes­sert.

Stand: 05/2018